14.07.07

Änderungen bei den finanziellen Leistungen

Pflegeversicherung:

Seit 1995 sind die Leistungen der Pflegeversicherung nahezu unverändert geblieben. Mit der Reform der Pflegeversicherung soll es folgende Änderungen bei den finanziellen Leistungen geben:

Insbesondere gibt es Änderungen bei:

Ambulanten Sachleistungen | Stationären Sachleistungen | Pflegegeld

Ambulante Sachleistungen
Als Ambulante Sachleistungen werden die Leistungen bezeichnet, die der häusliche Pflegedienst zur Unterstützung der pflegenden Angehörigen erbringt. Hier hängt die Höhe der Leistung von der Pflegestufe ab, in die der Patient eingestuft worden ist.

Anhebung der Ambulanten Sachleistungen ab 2008 Stufenweise:

PflegestufeZur Zeit200820102012
 384 €420 €450 €450 €
Pflegestufe Ⅱ921 €980 €1.040 €1.100 €
Pflegestufe Ⅲ1.432 €1.470 €1.510 €1.550 €
Härtefälle bleiben bei monatlich 1.918 €

Beachten Sie zum Thema "Pflegestufen" bitte auch unseren Newsletter: Ausgabe 02|2005. Diesen finden Sie in unserem News-Archiv. 

Stationäre Sachleistungen
Stationäre Sachleistungen sind die Zahlungen, die z.B. für medizinische Behandlungspflege oder/und soziale Betreuung im Heim geleistet werden. Auch hier werden die Beträge gestaffelt nach den Pflegestufen.
Die Leistungen der Stufen I und II bleiben zunächst gleich, die Stufe III und die Härtefallregelung ändern sich.

Anhebung der Stationären Sachleistungen ab 2008 Stufenweise:

PflegestufeZur Zeit200820102012
Pflegestufe Ⅲ1.432 €1.470 €1.510 €1.550 €
Härtefälle1.688 €1.750 €1.825 €1.918 €

Pflegegeld Als Pflegegeld werden die Leistungen bezeichnet, die an pflegende Angehörige gezahlt werden. Ein Anspruch auf Pflegegeld besteht dann, wenn die Pflege nicht durch einen professionellen Pflegedienstleister ausgeführt wird.

Anhebung der Pflegegeldes ab 2008 Stufenweise:

PflegestufeZur Zeit200820102012
 205 €210 €225 €235 €
Pflegestufe Ⅱ410 €420 €430 €440 €
Pflegestufe Ⅲ665 €675 €685 €700 €

Tagespflege
Auch der Anspruch auf die Bezüge zur Tagespflege soll angehoben werden. Hier soll zusätzlich zur Tagespflege noch ein hälftiger Anspruch auf die jeweilige ambulante Pflegesachleistung oder das Pflegegeld, für die weiterhin zu Hause notwendige Pflege, geleistet werden.

Weitere Informationen zu diesem Thema erhalten Sie auf Anforderung unter der Telefonnummer 04102 - 7067-1200 in der Pflegeagentur Systemzentrale.



Zum Kontaktformular für unsere Freiberufler